Ausgabe 11-12 2016
Editorial
Gerhard W. Meyer

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Jahrwechsel möchten sich die Mitarbeiter und Geschäftsführer der MEYTEC-Gruppe sehr herzlich bei allen Kunden, Partnern, Zulieferern und Interessenten für die gemeinsamen Anstrengungen, die erreichten Ziele und die Aufmerksamkeit bedanken.
2016 war das bisher erfolgreichste Jahr für MEYTEC GmbH Informationssysteme in der 19-jährigen Firmengeschichte. 2017 wird MEYTEC noch stärker in neue innovative Produkte, Systeme, Lösungen und Konzepte investieren. Wir freuen uns auf die kommenden 12 Monate.
Wir wünschen allen schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Wie immer viel Spaß beim Lesen

Ihr Gerhard W. Meyer


News: Unternehmen
Drucken von News: Unternehmen

TELEAMBULANCE hilft im Erdbebengebiet in Umbrien (Italien)

Nach dem verheerenden Erdbeben in Italien Ende Oktober erreichte MEYTEC eine Anfrage aus Umbrien, ob MEYTEC für die medizinische Versorgung von betroffenen Menschen die VIMED® TELEAMBULANCE zur Verfügung stellen könnte. Die Geschäftsführung von MEYTEC sagte sofort zu. Geschäftsführer Steffen Meyer brachte die TELEAMBULANCE persönlich über eine Strecke von 1.500 km ans Ziel nach Cascia.
Das Krankenhaus in Cascia ist einsturzgefährdet und darf nicht mehr betreten werden. Die TELEAMBULANCE wurde in der Nähe platziert und wird dazu genutzt, um spezifische Krankheitsfälle den Ärzten in Foligno per Telemedizin vorzustellen. Medizintechnische Bestandteile des Spezial-RTW sind ein kapazitives EKG-Gerät, ein Hämatologie-Gerät, eine Wundkamera, ein Ultraschallgerät und ein Defibrillator, der von der Neurologischen Universitätsklinik Jena zur Verfügung gestellt wurde. Das DRK Jena stellte einen Notfall-Rucksack bereit. Die Daten werden an einen Server in Umbrien weitergeleitet, auf den die Experten Zugriff haben. Es besteht eine bidirektionale Videokommunikation mit Foligno. Die Bereitstellung der TELEAMBULANCE erfolgt unentgeltlich und ist zunächst für 6 Monate vorgesehen. Das Projekt erhielt bereits eine große Medienresonanz in Italien.
- Video Beitrag Erbeben-Retter - Ein mobiles Minikrankenhaus für die italienische Region Umbrien
rbb, Brandenburg Aktuell vom 22.11.2016

Teleambulance   Vimed Teleambulance in Italien
Fotos: MEYTEC, VIMED® TELEAMBULANCE Übergabe in Cascia

Förderung des Projekts ANNOTeM durch Innovationsfond

Das Konsortium „Akutneurologische Versorgung in Nordostdeutschland mit telemedizinischer Unterstützung (ANNOTeM)“ unter Federführung der Charité-Universitätsmedizin Berlin erhält eine Förderung durch den Innovationsfond. Zu den Konsortialpartnern gehören das Universitätsklinikum Greifswald, das Unfallkrankenhaus Berlin, das Epilepsiezentrum Berlin-Brandenburg, die AOK Nordost, die BARMER GEK, die Techniker Krankenkasse und die MEYTEC GmbH Informationssysteme. MEYTEC ist für die technische Ausstattung und Vernetzung verantwortlich. Die telemedizinisch unterstützte Versorgung von Patienten mit neurologischen Akutkrankheiten in den Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg soll in der Qualität verbessert sowie auf weitere Akuterkrankungen, wie Meningitis und Epilepsie, ausgedehnt werden.


Kooperation MEYTEC-BRAVIS auf dem Gebiet der Videokommunikation

Im Oktober 2016 vereinbarten die Geschäftsführer der MEYTEC GmbH Informationssysteme, Gerhard W. Meyer, und der BRAVIS GmbH, André Röhrig, eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung von softwarebasierten, medizinisch genutzten Videokommunikationssystemen. Als erste Auftragsarbeit entstand die App MEYDOC für die telemedizinische Weiter- oder Nachbetreuung von aus der Klinik entlassenen Patienten zu Hause. Ein wesentlicher Unterschied zu den bisher auf dem Markt erhältlichen Apps besteht in einer echten Punkt-zu-Punkt-Verbindung und einer hochwertigen Ende-zu-Ende authentifizierte Verschlüsselung.
- Weitere Informationen: MEYDOC Infoblatt

MEYDOC
News: Telemedizin und Medizintechnik
Drucken von News: Telemedizin und Medizintechnik

Neues Teleneurologie-Netzwerk MHH TNN in Niedersachsen

Im Juni 2016 ging ein neues telemedizinisches Netzwerk in Niedersachsen an den Start: das Teleneurologie-Netzwerk MHH TNN. Die Neurologische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover stellt ihre Expertise fünf Kooperationskliniken rund um die Uhr zur Verfügung. Die technische Ausstattung für die Kliniken und das Zentrum hatte MEYTEC übernommen.

- Weitere Informationen: Helios Kliniken Online / DEWEZET Online

 

MHH/Kaiser   Dewezet
Quelle: MHH/Kaiser, PD Dr. Hans Worthmann, Oberarzt an der MHH-Klinik für Neurologie und Koordinator des Teleneurologie Netzwerks während eines Telekonsils   Quelle: Dewezet, „Mit dem Teledoc können unsere Internisten per Videokonferenz einen Neurologen heranziehen“, sagt Ariane Hankemeier, Neurologin am Sana-Klinikum Hameln-Pyrmont.

MEYTEC als Aussteller auf dem WSC in Hyderabad (Indien)

Vom 26. bis 29.Oktober 2016 fand in Hyderabad (Indien) der 10. World Stroke Congress statt. MEYTEC präsentierte dort die ausgewählten und sich in der Praxis bewährten telemedizinischen sowie medizintechnischen Versorgungskonzepte für die Akutversorgung von Schlaganfallpatienten. Mit über 1 Million Schlaganfallpatienten pro Jahr ist Indien besonders betroffen. Als Entwickler, Anbieter sowie Integrator von innovativen telemedizinischen- und medizintechnischen Lösungen sieht MEYTEC durchaus ein hohes Potenzial für den Einsatz eigener Lösungen in der Region. Außerdem war WSC 2016 ein Meeting-Point, um die bestehenden sowie neuen Projekte zusammen mit den MEYTEC Partnern zu besprechen.
- Weitere Informationen: wsc.kenes.com

 

MEYTEC auf der WSC   MEYTEC auf der WSC in Indien
MEYTEC auf dem 10. World Stroke Congress in Hyderabad

MEYTEC als Aussteller auf dem UK Stroke Forum in Liverpool

Vom 28. bis 30.11.2016 fand in Liverpool (Großbritannien) die 11. UK Stroke Forum Konferenz statt. Diese Konferenz zählt in Großbritannien zu den größten multidisziplinären Schlaganfallkonferenzen, welche jährlich mit über 1.500 Delegaten besucht wird. Auch in diesem Jahr war es für MEYTEC eine gute Möglichkeit, die Highlights dem Fachpublikum im Großformat zu präsentieren. Der Leiter von Global Projects bei MEYTEC Philip Eccles führte Gespräche über die Weiterentwicklung laufender Projekte sowie besprach neue Kooperationsmöglichkeiten mit den interessierten Fachbesuchern.

- Weitere Informationen: www.stroke.org.uk/../uk-stroke-forum/  

MEYTEC auf dem UK Stroke Forum
Impressum
Drucken von Impressum

Ältere Ausgaben des MEYTECnewsletter, sowie Hinweise zur An- und Abmeldung, finden Sie im Archiv unter http://newsletter.meytec.com.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der MEYTEC GmbH Informationssysteme
Akazienstrasse 13, D-16356 Seefeld, Tel: +49 (0)33398 / 78-200, Fax: +49 (0)33398 / 78-299
Internet: http://www.meytec.com, E-Mail: info@meytec.com.

Design, Herstellung und Vertrieb erfolgen durch die MCALL GmbH Marketing & Vertrieb
Akazienstrasse 13, D-16356 Seefeld, Tel: +49 (0)33398 / 78-550, Fax: +49 (0)33398 / 78-599
Internet: http://www.mcall-gmbh.de, E-Mail: info@mcall-gmbh.de.

Alle Beiträge unterliegen, soweit nicht anders gekennzeichnet, dem Copyright der MEYTEC GmbH Informationssysteme. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Rechte können aus den vorliegenden Informationen nicht abgeleitet werden.